Zeittafel

1774

Die Anfänge

In Villingen wurde eine Bürgermiliz von zwei Kompanien Infanterie aufgestellt, in Erinnerung an die früheren Verteidigungstruppen der Stadt.

Die Anfänge
1810

Villingen wird badisch

Der Stadt Villingen wird von der Großherzoglich Badischen Verwaltung das Direktorium für den Donaukreis zugesprochen, zu dessen Geschäftsbereich gehören 8 Ämter.  Für Repräsentations- und Ordnungszwecke wurde ein freiwilliges Bürgermilitärcorps mit einem Grenadier-, Füsilier- und Kavalleriecorps sowie einem Musikcorps gegründet und damit die Bürgermiliz von 1774 neu organisiert.

Villingen wird badisch
1830

Neuordnung

1830 erfolgte eine Neuordnung des Villinger Bürgermilitärs. Danach bestand es aus einem Eskadron Dragoner, einer Füsilierkompanie und einem Musikcorps. Das Kommando über das Bürgermilitär hat Major Benedikt Ummenhofer.

Neuordnung
1837

Treffen in Villingen

In Villingen treffen sich die Bürgermilitärcorps der Städte Donaueschingen, Hüfingen, und Vöhrenbach zu gemeinsamen militärischen Waffenübungen.

Treffen in Villingen
1838

Empfang für Schramberger Militärcorps

Das hiesige Bürgermilitärcorps empfängt das bürgerliche Militärcorps des Königlich Württembergischen Marktflecken Schramberg in einer Stärke von 118 Mann.

Empfang für Schramberger Militärcorps
1848

Revolution in Baden

Das Bürgermilitär wird aufgelöst und die Waffen, Armaturen und Musikinstrumente wurden an die neu gebildete revolutionäre Bürgerwehr übergeben. 475 Villinger Bürger zogen bewaffnet und mit klingendem Spiel nach Donaueschingen und schlossen sich den Forderungen der Revolutionstruppen an.

Revolution in Baden
1849

Auflösung

Die Bürgerwehr wird als „Truppe der Revolution“ beim Einmarsch der preußischen Reichsarmee aufgelöst. Das Musikcorps besteht weiter als Bürgerorchester.

1889

Gründung der Stadtmusik

Am 1. Januar 1889 wurde die Stadtmusik gegründet. Als Musikdirektor wurde vom Gemeinderat Hermann Häberle ernannt.

 

 

Gründung der Stadtmusik
1899

Festumzug 900 Jahre Markt-, Münz- und Zollrecht

Erstmaliges  Wiederauftreten des Bürgermilitärs von Villingen beim historischen Festumzug anlässlich der 900-jährigen Feier der Verleihung des Markt-, Münz- und Zollrechtes durch Kaiser Otto III. anno 999 an Villingen. Eine Wiedergründung des Historischen Bürgermilitärs erfolgte jedoch nicht.

Festumzug 900 Jahre Markt-, Münz- und Zollrecht
1925

Neue Uniformen für die Stadtmusik

Die Villinger Stadtmusik wird mit historischen Bürgermilitäruniformen eingekleidet. Als Vorlage dient die Lithografie von 1830. Die Idee dazu kam von Albert Fischer von der Narrozunft, welche auch die Kosten für die Uniformen übernah.

Neue Uniformen für die Stadtmusik
1926

Gründung des Volkstrachtenvereins

In Villingen wird ein Volkstrachtenverein gegründet. Der neu gegründete Verein besuchte verschiedene Trachtentreffen in der näheren und weiteren Umgebung.

Gründung des Volkstrachtenvereins
1928

Gründung der Bürgermiliz

Vorlage war die Kleidung der Zunftmeister zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Finanzierung der neuen Uniformen erfolgte ebenfalls durch die Narrozunft.

Gründung der Bürgermiliz
1930

Gründung der Bürgerkavallerie

Die Uniformen wurden nach einer Lithografie gestaltet und entsprechen denen des Villinger Bürgermilitärs anno 1830.

Gründung der Bürgerkavallerie
1931

Gründung Landesverband

Gründung des Landesverbandes Badischer u. Hessischer Bürgerwehren und Milizen am Fasnetsunntig in Villingen.

Gründung Landesverband
1933

Treffen in Villingen

Bürgerwehren u. Miliztreffen in Villingen. Kommandant der Bürgerwehr Villingen ist der Zunftmeister der Narrozunft Albert Fischer.

Treffen in Villingen
1949

Neustart

Der Zunftmeister der Narrozunft Franz Kornwachs wird Kommandant u. 1. Vorsitzender der Bürgerwehr. Er organisiert die Trachtengruppe neu.

Neustart
1951

Trachtenfest u. Freundschaftstreffen

Trachtenfest u. Freundschaftstreffen der Bürgerwehren in Villingen.

Trachtenfest u. Freundschaftstreffen
1951

Gründung Infanterie

Die Infanterie-Abteilung der Bürgerwehr wird nach historischem Vorbild neu gegründet. Als Vorlage dient wiederum, wie bereits bei der Einkleidung der Stadtmusik, die Lithografie von 1830, die Uniform besteht aus dunkelblauem Uniformrock, weißer Hose und Tschako.

Gründung Infanterie
1960

Landestreffen

Landestreffen der historischen Bürgerwehren, Stadtgarden und Milizen mit Trachten vom Bund Heimat u. Volksleben. 150-jähriges Jubelfest der Gründung des Bürgermilitärs anno 1810.

Landestreffen
1972

Neuer Kommandant

Kurt Breithaupt wird Kommandant der Bürgerwehr Villingen.

Neuer Kommandant
1985

Landestreffen, 175 Jahre Stadt u. Bürgerwehrmusik

175 Jahre Stadt u. Bürgerwehrmusik verbunden mit dem Landestreffen der Badisch-Hessischen Bürgerwehren und Milizen mit Fahnen- und Standartenweihe.

Landestreffen, 175 Jahre Stadt u. Bürgerwehrmusik
1987

Ära Riegger beginnt

Manfred Riegger wird Kommandant und 1. Vorsitzender der Bürgerwehr und Trachtengruppe.

Ära Riegger beginnt
1990

Vereinsgründung

Der Verein gibt sich eine neue Satzung und wird selbständig. Er führt den Namen Historische Bürgerwehr und Trachtengruppe Villingen e.V.

Vereinsgründung
1994

700 Jahre Wehrhafte Stadt

700 Jahre Wehrhafte Stadt in Bezug auf die erste Auszugsordnung von 1294. Freundschaftstreffen der Historischen Bürgerwehren, Stadtgarden und Milizen.

700 Jahre Wehrhafte Stadt
2001

75 Jahre Trachtengruppe

75 Jahre Trachtengruppe Villingen, 50 Jahre Wiedergründung Bürgerinfanterie. Treffen der Spielmannszüge Badisch-Hessischer Bürgerwehren, Kreistrachtenfest.

75 Jahre Trachtengruppe
2010

Jubiläum 200 Jahre

Jubiläum 200 Jahre Bürgermilitär und Stadt- und Bürgerwehrmusik 1810 – 2010

Jubiläum 200 Jahre
2012

Böhm wird Kommandant

Hans-Joachim Böhm wird Kommandant und 1. Vorsitzender der Historischen Bürgerwehr und Trachtengruppe.

Manfred Riegger wird zum Ehrenkommandant ernannt und mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet.

Böhm wird Kommandant
2013

200 Jahre Völkerschlacht in Leipzig

Aufführung zweier Zapfenstreiche auf dem Marktplatz und vor der Villa Ida in Leipzig mit ca. 180 Personen anläßlich des 200-jähringen Jubiläums der Völkerschlacht bei Leipzig

200 Jahre Völkerschlacht in Leipzig
2016

Schwert wird 1. Vorsitzender

Karl-Heinz Schwert wird 1. Vorsitzender der Historischen Bürgerwehr und Trachtengruppe.

Schwert wird 1. Vorsitzender
2017

Landestreffen 2017

Landestreffen des Verbandes der Bürgerwehren und Milizen Baden/Südhessen in Villingen

Landestreffen 2017